Aktuelles

Bereitschaft (24h)

0172 / 25 99 000

Öffnungszeiten

Mo. – Do.
08.00Uhr – 12.30Uhr
13.30Uhr – 16.00Uhr

Freitags
08.00Uhr - 12.30Uhr

Kontakt

Stadtwerke Sundern
Am Wasserwerk 2
59846 Sundern

Telefon
02933 / 9706 - 0

FAX
02933 / 9706 - 27

E-Mail
info(at)sw-sundern.de

ISO 50001 zertifiziert

 
Legionellen und Trinkwasser
Freitag, 13. September 2013

Hintergrundinformationen

  • Legionellen sind in natürlichen Wässern vorkommende Bakterien.

  • Legionellen sind in kaltem Trinkwasser (kleiner 25 °C) -wie zum Beispiel von den Wasserwerken geliefert- im Allgemeinen nicht nachzuweisen. Da die typische Erregeraufnahme (Infektionsweg) über das Einatmen (= Inhalation) erfolgt, würde das Trinken (= orale Aufnahme) von legionellenhaltigem Trinkwasser nicht zur Infektion und damit nicht zu einer Erkrankung führen.

  • Wenn Warmwasserinstallationen bei Temperaturen über 55 °C betrieben werden und der Wasseraustausch ausreichend ist (keine Stagnation), können sich Legionellen nicht massenhaft vermehren. Somit besteht in diesem Fall für die Gesundheit beim Einatmen von Wassernebel z.B. beim Duschen keine Gefahr.
    Wenn sich dagegen bei falsch betriebenen Warmwasserinstallationen Legionellen massenhaft vermehren können und über den Wassernebel in die Atemwege gelangen, kann das zu fiebrigen Infektionen oder zu schweren Lungenentzündungen (= Legionärskrankheit)  führen.
    Die dabei am meisten gefährdete Gruppe sind immun geschwächte ältere Menschen.

  • Nach der geltenden Trinkwasserverordnung müssen Großanlagen zur Trinkwassererwärmung in Mehrfamilienhäusern und öffentlichen Gebäuden regelmäßig auf Legionellen untersucht werden, wenn Vernebelungsstellen (z.B. Duschen) vorhanden sind und der Warmwasserspeicher mehr als 400 Liter fasst oder in den Warmwasserleitungen zwischen dem Warmwasserbereiter und der entferntesten Vernebelungsstelle mehr als 3 Liter Wasser enthalten sind. Weitere Informationen zu dieser Thematik finden Sie hier:
    Informationen zur Trinkwasserinstallation und Legionellen


Trinkwasser Stadtwerke Sundern

Aufgrund der in den Wasserwerken eingesetzten Aufbereitungstechnik (hochmoderne Ultrafiltrationsanlagen) und der Desinfektion des Trinkwassers mittels UV-Bestrahlung, Dosierung von Chlordioxid bzw. Natriumhypochlorit kann ausgeschlossen werden, dass sich Legionellen in unserem Trinkwasser am Wasserwerksausgang befinden.
Darüber hinaus ist die Temperatur unseres Trinkwassers im öffentlichen Versorgungsnetz mit 10 bis 12 °C so gering, dass keine Legionellenvermehrung stattfinden kann.

Bei weiteren Fragen zur Trinkwasserqualität stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung.

 

 

Abfuhrkalender 2019

Onlineanmeldung

Standrohrverleih

Stadtmarketing Sundern eG

Sorpesee GmbH