Aktuelles

Bereitschaft (24h)

0172 / 25 99 000

Öffnungszeiten

Mo. – Do.
08.00Uhr – 12.30Uhr
13.30Uhr – 16.00Uhr

Freitags
08.00Uhr - 12.30Uhr

Kontakt

Stadtwerke Sundern
Am Wasserwerk 2
59846 Sundern

Telefon
02933 / 9706 - 0

FAX
02933 / 9706 - 27

E-Mail
info(at)sw-sundern.de

ISO 50001 zertifiziert

 
Neubau Hochbehälter und Wasserwerk Allendorf
Mittwoch, 24. Januar 2018
Bauverzögerungen beim Neubau Hochbehälter und Wasserwerk Allendorf

 

Aufgrund der erforderlichen Umbauarbeiten bei der Druckerhöhungsanlage Allendorf-Hüttebrüchen im Zuge des Neubaus der Trinkwasseraufbereitungsanlage im neuen Hochbehälter Allendorf, musste im August 2017 die Quellfassung Allendorf-Hüttebrüchen außer Betrieb genommen werden. Seit diesem Zeitpunkt erhalten Allendorf, Hagen und Wildewiese das Trinkwasser aus dem Tiefbrunnen Stockum des Versorgungsgebiets Amecke.

Aufgrund personeller Ausfälle beim beauftragten Unternehmen für die Verfahrenstechnik verschieben sich die Inbetriebnahmen der gesamten Wasserversorgungsanlagen in Allendorf voraussichtlich bis Ende Juni 2018. Die Stadtwerke Sundern werden den genauen Termin rechtzeitig bekannt geben und bedanken sich für Ihr Verständnis.

Bei Fragen stehen Ihnen ebenfalls die zuständigen Mitarbeiter der Stadtwerke (02933 / 9706 -48 und -18) gern zur Verfügung.

 

Mittwoch, 10. Mai 2017

Die Fertigteile für die linke und rechte Trinkwasserkammer (jeweils Halbkreise) sowie für die Vorkammer, in der neben der erforderlichen Verrohrung (Zu-, Ab- und Überlauf sowie Entleerung) auch die Trinkwasseraufbereitungstechnik ihren Platz finden, sind inzwischen aufgestellt.

Am 28.04.17 wurden vom Hochbehälter in Spannbetonbauweise die Bodenplatten betoniert. Die restlichen Fertigbauteile (Zwischendecken, Trennwände und Dachdecke) wurden am 05. Mai verlegt.

In der 19. und 20. KW Woche werden die Fugen zwischen den Fertigelementen bearbeitet (vorgefüllt) und anschließend kann der Behälter „gespannt“ werden. Danach werden die Fugen endgültig mit Spezialmörtel für den Trinkwasserkontakt fertiggestellt.
Gegen Ende Mai kann dann bereits mit der Dichtheitsprüfung der beiden Trinkwasserkammern begonnen werden.

 

Dienstag, 21. März 2017

Die Stadtwerke Sundern bauen derzeit einen neuen Trinkwasserspeicher in Allendorf. Der „erste Spatenstich“ zu diesem Neubau eines Zweikammerbehälters mit jeweils 220 m³ Fassungsvermögen und mit einer integrierten Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWA) in der Vorkammer des Behälters erfolgte am 07.03.2017. Im Zuge dieser Baumaßnahme wird auch die Druckerhöhungsanlage im Sammelbehälter Allendorf-Hüttebrüchen, die das Rohwasser der Quelle Allendorf-Hüttebrüchen zur TWA und in den neuen Hochbehälter (HB) fördert, erneuert.

Neben der Sicherstellung der zukünftigen Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet „Allendorf-Hagen-Wildewiese“ sorgt der neue HB auch für eine ausreichende Bevorratung von Löschwasser für Allendorf und Hüttebrüchen.

Der vorhandene HB aus dem Jahr 1972 entspricht nicht mehr dem aktuellen technischen Regelwerk und lässt sich nicht mehr wirtschaftlich sanieren.

Das geplante Investitionsvolumen der gesamten Baumaßname (inkl. Leitungsbau sowie Verlegung von Strom- und Steuerkabel) beläuft sich auf netto ca. 760.000 €.

Die Inbetriebnahme ist geplant für Ende dieses Jahres.

Ansprechpartner bei Fragen:

Bauleiter Erd- und Rohbau:
Herr Christian Hoffmann
Telefon: 02933 / 9706 - 18                    
Mobil: 0151 / 29 25 70 18
E-Mail: c.hoffmann(at)sw-sundern.de

Bauleiter Elektrotechnik:
Herr Stephan Belecke
Telefon: 02933 / 9706 - 49                    
Mobil: 0151 / 29 25 70 10
E-Mail: s.belecke(at)sw-sundern.de

Bauleiter Verfahrenstechnik:
Herr Markus Roters
Telefon: 02933 / 9706 - 48                    
Mobil: 0151 / 29 25 70 62
E-Mail: m.roters(at)sw-sundern.de

Abfuhrkalender 2018

Onlineanmeldung

Standrohrverleih

Stadtmarketing Sundern eG

Sorpesee GmbH