Aktuelles

Bereitschaft (24h)

0172 / 25 99 000

Öffnungszeiten

Mo. – Do.
08.00Uhr – 12.30Uhr
13.30Uhr – 16.00Uhr

Freitags
08.00Uhr - 12.30Uhr

Kontakt

Stadtwerke Sundern
Am Wasserwerk 2
59846 Sundern

Telefon
02933 / 9706 - 0

FAX
02933 / 9706 - 27

E-Mail
info(at)sw-sundern.de

Bekanntmachung: Inbetriebnahme des Neubaus „Hochbehälter Alte Sundern“ im Versorgungsgebiet Sundern

Die Stadtwerke Sundern bauen derzeit einen neuen Trinkwasserspeicher (Hochbehälter) mit insgesamt 440 m³ Nutzvolumen für die Versorgungszonen „Settmecke“ und „Alte Sundern“ von Sundern. Der „erste Spatenstich“ für diesen Zweikammerbehälter aus Spannbeton-Fertigbauteilen erfolgte Mitte September 2019. Inzwischen ist der Behälter mit all seinen Ausbaugewerken fertiggestellt.

Die Inbetriebnahme mit Einbindung ins Versorgungsnetzt erfolgt bis Ende August. Neben der Sicherstellung der zukünftigen Trinkwasserversorgung sorgt der neue Hochbehälter zudem für die Bereitstellung der erforderlichen Löschwassermenge.

Da der maximale Wasserspiegel vom neuen Hochbehälter ca. 7 m höher liegt als der vom alten Trinkwasserspeicher, führt dies zu einem erhöhten Versorgungsdruck von etwa 0,7 bar für die Häuser in den jeweiligen Versorgungszonen:

Zone „Settmecke“:
Am Knochen, Berstraße 57, Grüner Weg, Hegelweg, Heideggerweg, Im Hahn, Kantstraße, Leibnitzweg, Obere Parkstraße, Parkstraße, Pascalweg, Sassenhagen, Schellingweg, Sonnenweg, Zur Jägerwiese

Zone „Alte Sundern“:
Am Hügel, Am Teckelsberg, Berliner Straße, Christian-Wiesen-Straße, Feldstraße, Gartenstraße (Hs-Nr. 22 bis 30), Gelber Weg, Hoher Weg, Im Buchenhain, Im Spring, In der Hachmecke, Kiefernhang, Lurmeskamp, Obere Kampstraße, Oberer Teckelsberg, Rotbuschweg, Silmecke (gerade Hs-Nr. 48 bis 112), Untere Kampstraße (Hs-Nr. 37 bis 49 und 42 bis 46), Zum Alten Sundern, Zum Neuen Friedhof

Die betroffenen Eigentümer werden darauf hingewiesen, von Ihrem Vertragsinstallateur prüfen zu lassen, ob installierte Druckerhöhungsanlagen künftig noch betrieben werden müssen oder ob ggf. Druckmindereranlagen nachzurüsten sind, falls der neue Wasserdruck an den Entnahmestellen zu hoch ist. Mit der Inbetriebnahme des Behälters ist keine Veränderung der Trinkwasserqualität verbunden

Der alte Hochbehälter aus dem Jahr 1953 entsprach nicht mehr dem aktuellen technischen Regelwerk. Zudem war er mit nur 100 m³ Speicherinhalt deutlich zu klein dimensioniert und hatte für die höher gelegen Häuser, die später zum Versorgungsbereich hinzukamen, eine zu geringe Höhenlage.

Bei Rückfragen zur Änderung des Versorgungsdrucks stehen ihnen die Stadtwerke Sundern unter folgender Telefonnummer 02933 / 9706-15 zu den bekannten Öffnungszeiten gern zur Verfügung.

Translator

Abfuhrkalender 2020

Onlineanmeldung

Remondis App

Standrohrverleih

Stadtmarketing Sundern eG

Sorpesee GmbH