Wassergewinnung

Bereitschaft (24h)

0172 / 25 99 000

Öffnungszeiten

Mo. – Do.
08.00Uhr – 12.30Uhr
13.30Uhr – 16.00Uhr

Freitags
08.00Uhr - 12.30Uhr

Kontakt

Stadtwerke Sundern
Am Wasserwerk 2
59846 Sundern

Telefon
02933 / 9706 - 0

FAX
02933 / 9706 - 27

E-Mail
info(at)sw-sundern.de

ISO 50001 zertifiziert

 

Das Wasserwerk muss das zur Versorgung notwendige Wasser, aus einem nach Menge und Beschaffenheit geeigneten Wasservorkommen, abdecken. Dabei darf das Vorkommen durch die Wasserentnahme nicht überbeansprucht werden. Dies setzt eine genaue Erkundung des Wasservorkommens und eine entsprechende Bemessung der Gewinnungsanlagen voraus.

Wasserfassungen

Die wichtigsten Arten der Fassung von Wasser sind

- Quellwasserfassungen

- Grundwasserfassungen, z.B. Tiefbrunnen

- Oberflächenwasserfassungen, z.B. für See-, Talsperren- oder Flußwasser.

Quellwasser ist Grundwasser, das an der Erdoberfläche auf die verschiedensten Arten austritt. Häufig werden Quellwasserfassungen im Bergland angelegt. Die Fassungsanlagen bestehen z.B. aus Schürfgräben mit Sickerleitungen, die quer zur Anströmrichtung des Wassers angelegt werden. Das Quellwasser fließt durch geschlitzte oder gelochte Fassungsrohre in Quellstuben und von dort über einen Sammelschacht weiter zum Wasserwerk.

In der Wasserversorgung trifft man am häufigsten Grundwasserfassungen an. Die Wasserentnahme erfolgt aus wasserführenden Bodenschichten (Sande, Kiese oder klüftiger Fels) meist durch Bohrbrunnen, die senkrecht in den Untergrund gebohrt werden (Vertikalfilterbrunnen) oder durch Horizontalfilterbrunnen mit waagerechten Fassungssträngen. Teilweise wird Grundwasser in der Nähe größerer Fließgewässer als sogenanntes Uferfiltrat entnommen. Mitunter wird es vor der Entnahme mit gereinigtem Oberflächenwasser durch Versickerung angereichert.

Mit den Oberflächenwasserfassungen der Trinkwasserversorgung werden Flusswasser, Seewasser und Talsperrenwasser gewonnen. Flusswasser dient größtenteils zur Betriebswasserversorgung der Industrie sowie zur Kühlwasserversorgung von Kraftwerken. Bei geeigneten Gewässer-, Gelände- und Untergrundverhältnisses wird Oberflächenwasser in Talsperren - z.B. Mittelgebirge wie Harz, Sauerland und Schwarzwald gestaut und für Trinkwasserzwecke genutzt. Bei Talsperren mit massiven Sperrmauern sind die Entnahmebauwerke innerhalb der Sperre untergebracht. 

Abfuhrkalender 2019

Onlineanmeldung

Standrohrverleih

Stadtmarketing Sundern eG

Sorpesee GmbH